Kontakt

Dezember 2022 – Gesund beginnt im Mund

Das wichtigste Ziel der zahnmedizinischen Betreuung älterer Patienten ist es, ihnen zu helfen, möglichst einwandfrei essen und kauen zu können – ob mit noch vorhandenen eigenen Zähnen oder mit modernem Zahnersatz.

Darüber hinaus gilt die Aussage „Gesund beginnt im Mund“ ganz besonders für ältere Menschen. Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch tragen zur allgemeinen Gesundheit bei. Hierbei geht es vor allem um Erkrankungen im Bereich des Zahnfleischs bzw. Zahnhalteapparates. So gehört die Parodontitis, die Entzündung des Zahnhalteapparates, zu den Hauptproblemen bei älteren Menschen. Nahezu jeder Patient über 65 Jahre ist von einer mehr oder weniger ausgeprägten Form der Parodontitis betroffen.

Einerseits ist die Parodontitis bei Erwachsenen der Hauptgrund für Zahnverlust. Darüber hinaus aber besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Parodontitis und allgemeinen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall) sowie Diabetes, Rheumatoider Arthritis und manchen Krebsarten. Wichtig ist es deshalb, eine bereits vorhandene Parodontitis konsequent zu behandeln.

Beispiel Diabetes und Parodontitis

Bei Diabetespatienten verschlechtert eine Parodontitiserkrankung den Blutzuckerwert und kann somit den Diabetes verschlimmern. Leichter einstellen und kontrollieren lässt sich die Zuckerkrankheit, wenn der Mund möglichst entzündungsfrei und gesund ist. Eine konsequente Behandlung der Parodontitis wirkt sich positiv auf die Entzündungswerte im ganzen Körper aus.

Prophylaxe dient nicht nur Mundgesundheit

Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung trägt nicht nur zur Vermeidung von Karies und Parodontitis bei, sondern unterstützt außerdem die Allgemeingesundheit: Durch die sorgfältige Entfernung bakterieller Zahnbeläge werden auch entzündliche Prozesse im Mund vermindert. Das wirkt sich vor allem für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Rheumatoider Arthritis positiv aus.

Aus diesen Gründen ist eine enge zahnärztliche Betreuung inklusive regelmäßiger Kontrolltermine auch für ältere Patienten unerlässlich.

 

Zur nächsten News dieses Monats: So pflegen Sie Ihre Implantate